Baby

Tipps bei Baby Akne

27 Mai 2021

NAIF PRODUCTS 2020 EDITED-5

Pickel im Gesicht deines Babys? Ja, das ist möglich. Auch Säuglinge können unter Akne leiden. Dies wird häufig durch Hormone verursacht. Viele Mütter glauben, dass das durch das Stillen verursacht wird, aber oft beginnt das schon in der Gebärmutter.

Die Hormone, die über die Nabelschnur weitergegeben werden, bleiben nach der Geburt noch eine Weile in deinem Baby. Wie bei Erwachsenen werden Pickel durch die Ansammlung von überschüssigem Talg verursacht. Dies führt zu einer Verstopfung der Poren. Babyakne tritt nicht unbedingt gleich nach der Geburt auf. Dein Baby kann bis zu vier Wochen nach der Geburt darunter leiden.

Neben der normalen Babyakne gibt es auch eine andere Art von Akne: Erythema Neonatorum Toxicum, auch bekannt als ENT. Bei ENT sind die Beulen eher hellgelb oder weiß und fühlen sich fester an. Leider gibt es keine spezifische Ursache für diese Art von Akne. Was wir wissen, ist, dass ENT genauso harmlos ist wie Babyakne und innerhalb einer Woche wieder verschwindet. Bei Babyakne ist es nicht empfehlenswert, fettige Cremes aufzutragen, denn das kann zu noch mehr Aufstauungen führen. In diesem Fall ist Geduld buchstäblich eine Tugend.

Es gibt eine Reihe von Stoffen, die potenziell als endokrine Disruptoren infrage kommen. Dazu gehören PEG und synthetische Konservierungsstoffe wie Parabene und Phenoxyethanol). Obwohl dieser Zusammenhang nicht bewiesen ist, verzichten wir auf die Verwendung dieser Inhaltsstoffe in unseren Produkten. Es kann sein, dass du allergisch auf diese Stoffe reagierst, in diesem Fall ist es besonders wichtig, auf sie zu achten.

Pflegeprodukte für die allerjüngste Haut

Wir schenken dir 5€ Rabatt auf deine erste Bestellung für deine Newsletter-Anmeldung!

Wir schenken dir 5€ Rabatt auf deine erste Bestellung für deine Newsletter-Anmeldung!

Sei die erste Person, die über Angebote, neue Produkte und Tipps & Tricks informiert wird.

Meine Interessen