Baby

So wählst du die richtige Pflege für dein Kind

08 March 2022

Zacht voor je huid en de planeet

Die Haut eines Babys wird mit Liebe behandelt und möchte so gut wie möglich gepflegt werden. Am besten sind Inhaltsstoffe, die sicher für die empfindliche Babyhaut sind, sie aber auch wirksam nähren und schützen. Benutzt du diese, dann brauchst du dir keine Sorgen um trockene Haut, Ekzeme und andere worries die man als Eltern für sein Kind haben kann zu machen. Das ist alles schön und gut, aber wie wählt man eigentlich die richtige Pflege aus? Und was braucht man genau, wenn das Baby kommt? Hier liest du alles darüber.

Wenn man den Verkaufsregalen glauben schenken würde, bräuchte man alles. Eine kleine Befragung unter Eltern führt jedoch zu einer etwas kürzeren Liste. Neben den wichtigen Produkten für die ersten Wochen sind auch deren Inhaltsstoffe wichtig, denn davon sollte man manche eher vermeiden, und sind andere gerade wichtig. Lies dir die folgenden Punkte durch, und du bist startklar.

Welche Produkte braucht man?

Für ein neugeborenes Baby ist es praktisch, ein paar Basisprodukte da zu haben. Die gängigsten Pflegeprodukte, die in der ersten Zeit verwendet werden, sind: eine Windelcreme (bei Windelausschlag), eine Pflegecreme oder Körperlotion (bei trockenen Stellen) und ein Badeöl oder mildes Waschgel (für die Badewanne oder Dusche). Später kannst du z. B. ein Babyshampoo und einen Badeschaum hinzufügen. Ebenfalls unverzichtbar am Anfang: plastikfreie Babyfeuchttücher.

Welche Inhaltsstoffe sind gut geeignet?

Um die Haut deines Babys bestmöglich zu schützen und zu pflegen, solltest du Inhaltsstoffe wählen, die deinem Baby wirklich gut tun, wie zum Beispiel:

  • Avocadoöl (nährt die Haut und hat ähnliche Inhaltsstoffe wie die menschlichen Hautfette)

  • Kamille (heißt oft Bisalobol auf dem Etikett) beruhigt die Haut und wird zum Beispiel in Windelcreme verwendet.

  • Baumwollsamen (helfen der Haut, Feuchtigkeit zu speichern)

  • Zinkoxid (hat eine beruhigende und kühlende Wirkung, z. B. bei Windelausschlag)

  • Nussöle wie Mandelöl und Macadamiaöl. Diese haben oft lindernde Eigenschaften und unterstützten den Heilungsprozess.

  • Kokosöl (wird häufig in natürlichen Schaummitteln in Kombination mit Salz verwendet. Viel milder als z. B. SLES).

  • Sonnenschutzmittel mit einem natürlichen UV-Filter auf Basis von Zinkoxid. Reflektiert die Sonnenstrahlen durch eine Schicht auf der Haut zu bilden, anstatt dass die Creme von der Haut absorbiert wird. Das Risiko einer Hautreaktion ist geringer und die Natur wird geschont.

Inhaltsstoffe, die wir lieber vermeiden:

  • Stoffe, die die Haut reizen oder austrocknen können, wie z. B. aggressive Schaumbildner (SLES), harter Alkohol (man beachte den Unterschied zwischen hart und weich) oder Allergene, die z. B. in ätherischen Ölen enthalten sind (die häufig als natürliche Parfüms verwendet werden).

  • Stoffe, die die Haut verschließen können, wie Mineralöl (Paraffin, Vaseline usw.)

  • Stoffe, die den Hormonhaushalt stören können, wie Parabene (Paraben, PEG) und synthetische Konservierungsmittel (Phenoxyethanol)

  • Stoffe, die potenziell schädlich für die Natur sein können, wie Kunststoffe, Mikroplastik und Inhaltsstoffe in chemischen UV-Filtern (Oxybenzone, Octinoxat, Octocrylen). Fun Fact: Naïf trägt das Zero Plastic Inside-Zertifikat der Plastic Soup Foundation.

Als die Naïf-Gründer Jochem und Sjoerd zum ersten Mal Vater wurden, entdeckten sie, dass die Welt der Babypflege auch viele schädliche Substanzen enthält. Recherchiere also immer selbst und treffe deine eigenen Entscheidungen. Du willst natürliche Pflege, bist aber kein Fan von muffigen Cremes? Dann kannst du dich für ein allergenfreies, synthetisches Parfüm entscheiden, das ist ein Parfüm, welches frei ist von den 26 häufigsten Allergenen. Auf diese Weise ist dein Produkt zwar nicht 100 % natürlich, aber sanft zur Haut. Ist dir der Geruch nicht so wichtig, weil dein Kleines eine besonders empfindliche Haut hat? Naïf hat neuerdings eine parfümfreie Linie (Pflegecreme, Balsam, Sonnenlotion und Windelcreme). Du willst ein Schaumbad, aber keine trockene Haut? Dann ist das Naïf Badeschaum auf Basis von Coco-Natriumsulfat eine Lösung. Chemisch gesehen die gleiche Reaktion wie das berüchtigte SLS, aber weniger aggressiv, da kein Alkohol in der Basis verwendet wird.

Über Naïf Die natürliche Babypflege von Naïf enthält alles, was die empfindliche Babyhaut wirklich braucht. Pflegende und schützende Inhaltsstoffe, ohne Schnickschnack. Naïf Pflegeprodukte enthalten einen sanften (wunderbaren) Duft, sind 100 % vegan, plastikfrei und enthalten kein Mineralöl, Parabenen, SLES und Phenoxyethanol. Sicher für empfindliche Babyhaut und für unsere Umwelt. Möchtest du mehr erfahren? Dann schau' mal nach auf unserer Verantwortungs-Page.