Waschbare, natürliche oder Standard-Tücher: Was ist der Unterschied?

Wasbare, natuurlijke of standaard billendoekjes: wat is het verschil?

Gepostet am Februar 02 2021

Feuchttücher sind unverzichtbar mit einem Baby. Zähle einfach, wie viele Feuchttücher Du täglich verwendest. Es ist also wichtig, die richtige Wahl zu treffen! Heutzutage haben wir eine viel größere Auswahl, wenn es um Feuchttücher geht. Welche Arten von Feuchttüchern gibt es denn? Wir haben sie für Dich zusammengestellt.

Waschbare Feuchttücher

Waschbare Tücher sind eine umweltfreundliche Alternative zu Einwegtüchern. Die waschbaren Versionen gibt es in verschiedenen Materialien, wie Bambus und Baumwolle. Sie machen die Feuchttücher selbst nass, so dass Du wählen kannst, ob Du den Po Deines Babys mit Lotion, Öl oder nur mit Wasser reinigen möchtest.

Abwaschbare Feuchttücher mögen auf den ersten Blick nach viel Arbeit aussehen. Die Menge an zusätzlicher Wäsche, die durch waschbare Feuchttücher verursacht wird, entspricht etwa 1 zusätzlichen Wäsche pro Woche. Wasche Deine schmutzigen Feuchttücher immer in einer vollen Trommel, da sie mit Deiner anderen Wäsche mitgewaschen werden kann. Wir empfehlen Dir auch, Deine Feuchttücher auf der Leine zu trocknen. Das spart Geld und ist besser für die Umwelt.

Abgesehen davon, dass das Waschen der Feuchttücher Strom und Wasser kostet, ist dies immer noch die nachhaltigste Alternative, da nichts weggeworfen wird. Aber wir verstehen, dass die waschbare Version nicht immer für jeden machbar ist und dass Einweg Feuchttücher einfacher zu benutzen sind. Aber auch wenn Du Dich für Einweg Feuchttücher entscheidest, kannst Du eine bewusste Wahl treffen!

  

Natürliche Feuchttücher

Manchmal sind Einweg Feuchttücher einfach ein bisschen praktischer. Wenn Du z. B. unterwegs oder beim Babysitter sind. Einweg Feuchttücher sind auch zu Hause nützlich. Aber viele Einweg Feuchttücher enthalten Plastik und können zur wachsenden Plastiksuppe beitragen. Es ist gut, darüber nachzudenken und eine bewusste Wahl zu treffen. Unsere natürlichen Feuchttücher enthalten kein Plastik, keine chemischen Zusatzstoffe und nur natürliche Inhaltsstoffe.

Unsere plastikfreien Feuchttücher werden aus Eukalyptusfasern hergestellt. Sie sind in 8 bis 10 Wochen biologisch abbaubar, also eine nachhaltige Alternative. Auf diese Weise trägst Du zur Reduzierung von Einwegplastik bei.

Wir haben auch an die Verpackung gedacht, die aus Bio-Kunststoff mit Zuckerrohr als Hauptbestandteil besteht und die Schachtel ist aus FSC-Karton gefertigt. Um die empfindliche Haut Deines Babys zu schonen, besteht die Lotion zu 99% aus Wasser und ist frei von Alkohol und Parfüm.

  

Und Standard-Feuchttücher?

Ja, Standard-Feuchttücher... Es ist wirklich ein schmutziges Geschäft. Und damit meinen wir nicht das Reinigen von Babypopos. Die meisten Feuchttücher enthalten Kunststoff. Und zwar nicht nur die Verpackung, sondern auch die Tücher selbst. Wie bitte? Wusstest Du, dass im Durchschnitt, eine Verpackung von Feuchttüchern für Babys, der Kunststoffmenge von 2 PET-Flaschen entspricht? Du kannst Dir also vorstellen, dass dies einen großen Einfluss auf die Umwelt haben kann.

Was ist noch in den Feuchttüchern? Der niederländische Verbraucherverband hat einige Untersuchungen zu diesen Feuchttüchern durchgeführt. Glücklicherweise wurden keine wirklich gefährlichen und schädlichen Inhaltsstoffe gefunden. Viele Feuchttücher sind jedoch voller Parfümstoffe, Parabene und anderer Allergene. Du kannst auch prüfen, ob die Feuchttücher Konservierungsmittel wie Phenoxyethanol und Parabene enthalten. Du willst sie nicht zum Reinigen der weichen Babypopos verwenden. Phenoxyethanol schädigt die Haut, insbesondere bei Ekzemen. Und Parabene sind dem Hormon Östrogen ähnlich und können ein hormonelles Ungleichgewicht verursachen.

LIES AUCH: Was Du über Feuchttücher wissen solltest

Gerelateerde producten

Mehr Posts