5x Tipps, um Plastik im Bad zu vermeiden

5x zo vervang je plastic in je badkamer

Gepostet am September 25 2020


Es gibt viele Gründe, um Plastik zu reduzieren: Es verschmutzt unsere Natur, gelangt in unser Trinkwasser und wird von Tieren gefressen. Zudem ist es nicht biologisch abbaubar und somit wird Plastikmüll ewig bleiben. Das ist nicht gut! Deshalb ist es wichtig, sich dessen bewusst zu sein. Neben dem Verzicht auf Plastiktüten im Supermarkt, kannst Du auch Dein Badezimmer ins Visier nehmen. Jeder Schritt hilft.


1. Mikroperlen

Sind Dir schonmal die Peelingkörner in Deinem Peeling aufgefallen? Oder diese Krümel in Deiner Zahnpasta? Oft sind das sehr kleine Plastikkugeln. Bei NAÏF verwenden wir Reis und Granulat aus Kalk in unserem Gesichtspeeling.


2. Zahnbürsten aus Plastik

Ersetze Deine Zahnbürste aus Plastik durch eine aus Bambus. Diese findet ihr in ausgewählten Drogeriemärkten und Reformhäusern/Biosupermärkten. Am bekanntesten sind die Zahnbürsten von Humble.


2. Wattestäbchen

Der Mittelteil von Wattestäbchen ist sehr häufig aus Kunststoff. Eine gute Alternative sind Wattestäbchen aus Holz, sie sind genauso handlich und biologisch abbaubar


2.Tampons & Binden

Im Durchschnitt verbraucht eine Frau 10.000 Binden und Tampons in ihrem Leben. Wusstest Du, dass diese sehr häufig Plastik und Chemikalien enthalten? Ein No-Go, wenn Du uns fragst. Es gibt inzwischen ganz viele Alternativen, wie zum Beispiel die Menstruationstasse oder auch die Produkte von Yoni sind viel besser für Körper und Natur.


2.DIY

Mach Deine eigenen Produkte. Zum Beispiel Deo, Gesichtsmasken und Conditioner. Leg sie einfach in ein Glas mit Korkverschluss. Es macht zudem riesigen Spaß, in der Küche seine eigenen Produkte herzustellen.






Mehr Posts